Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Borg / McEnroe


Termin Details

  • Datum:

Dänemark, Finnland, Schweden (2017), 108 Min.

Borg / McEnroe

Deutscher Untertitel: „Duell zweier Gladiatoren“. Doku von Janus Metz über das Zusammentreffen von Björn Borg und John McEnroe in Wimbledon 1980

Finale im Moviestar! Mit diesem Film kommen die Tennisfans voll auf ihre Kosten, aber natürlich auch Freunde guterzählter Lebensgeschichten. Denn war eine Dokumentation sein könnte, ist tatsächlich ein Spielfilm, dessen Höhepunkt – ein Spiel ist.

Borg/McEnroe (im deutschen Untertitel auch „Duell zweier Gladiatoren“) ist eine Filmbiografie von Janus Metz, die am 7. September 2017 als Eröffnungsfilm des Toronto International Film Festivals ihre internationale Premiere feierte. Der Film hat die Rivalität der Tennisspieler Björn Borg und John McEnroe zum Gegenstand und zeigt ein Aufeinandertreffen bei den Wimbledon Championships im Jahr 1980 im Finale des Herreneinzels.

Pate der Koki-Aufführung ist der Tennisclub Bad Schwartau, der alle wahren Tennisfans auffordert, als McEnroe oder Borg verkleidet zu kommen. Die zwei besten Outfits gewinnen einen Einkaufsgutschein.

Hier geht’s zum Kartenvorverkauf!

 

Pressestimmen

 „Borg/McEnroe“ erzählt vom legendären Duell der ungleichen Tennis-Stars. Aber am stärksten ist der Film, wenn er am wenigsten mit Profisport zu tun hat.

Süddeutsche Zeitung

 

Das Highlight des Filmes bleibt aber das titelgebende Aufeinandertreffen der beiden Tennis-Giganten. Hier gelingt Janus Metz eine wirklich spannende und temporeiche Präsentation der entscheidenden Punkte des Spiels.

Leinwand-Reporter

 

Frost gegen Feuer, Gentleman gegen Rüpel, Yin gegen Yang: das perfekte Match. Borg und McEnroe stiegen zu den ersten wirklichen Weltstars im Tenniszirkus auf. Der Zuschauer sollte aber auch nicht zu viel wissen, er sollte – Spoileralarm! – nicht googeln, wer das Wimbledon-Finale von 1980 gewonnen hat, das vier Stunden lang über fünf Sätze lief. Denn auf dieses Match, das danach als bestes aller Zeiten gelten sollte, zielt die ganze Inszenierung des dänischen Regisseurs Janus Metz ab.

Der Tagesspiegel

 

Eine junge Kritikerin hielt bei der Pressevorführung die Spannung nicht mehr aus und recherchierte per Handy, wer das Match eigentlich gewann. Ist doch auch was.

Die Welt

 

Das brilliante Biopic „Borg/McEnroe – Duell zweier Gladiatoren“ von Regisseur Janus Metz ist eines der besten Sportfilm-Dramen aller Zeiten. Großartig von Shia LaBeouf und Sverrir Gudnason gespielt, blickt der Zuschauer in die getriebenen Seelen zweier Tennis-Stars. Zwei fantastische Hauptdarsteller und die Bildgewalt des dänischen Newcomer-Regisseurs machen aus dem Sportflm über zwei Tennis-Legenden ein mitreißendes Kinoerlebnis.

Teleschau